PEGS

Shakerleisten oder pegrails  bestehen aus einer Wandleiste und den "Garderobenhaken" - den sogenannten pegs.

Dieses, bei den Shakern in fast allen Räumen verwendete "Ordnungsmittel" ergibt eine erstaunliche Sinnhaftigkeit, die sich schon mit der häufigen Verwendung dieser auf Klarheit und Effizienz bedachten Menschen fast von selbst erklärt. Aber auch die vielen Möglichkeiten, etwas aufzuhängen, das sonst im Wege stünde (z.B. Stühle bei Reinigung der Fußböden) oder offensichtlich sichtbar gemachtes (Wanduhr).

Die einmalig angebrachten Leisten waren meist umlaufend im Raum, sodaß eine horizontale Teilungslinie auf der Wand entstand und der gleichmäßige Abstand der pegs einen Ryhtmus - all das war wohlbedacht, denn sonst hätte man die Leiste sporadisch nach Bedarf in kleineren Stücken plaziert. Man dachte in größeren zeitlichen Dimensionen.

Die alles haltenden PEGS sollten auch zuverlässig sein - also hatten sie die Pilzform des Kopfes, der kaum etwas abrutschen ließ, ohne aber zu groß im Durchmesser zu sein. Es gab sie auch in verschiedenen Längen, z.B für Werkzeuge, Eimer oder Hüte. Zuverlässigste Verbindung zur Wandleiste ist das Holzgewinde.

Wir möchten Ihnen einen kleinen Einblick in dieses interessante Thema und auch Mut zur eigenen Verwendung geben.

Diese kleine Galerie wird öfter ergänzt. Ausführungen nach Verfügbarkeit ( Holzart, Typ, Lackierung etc.)

Kaufen >>

Zubehör zur Shakerleiste >>

Möbeltischlerei Seeland

Waldstr. 27

D 37130 Gleichen

Tel.: 049 5592-456

info@shaker-design.de