Stammware

Beim Bau von Massivholz-Möbeln ist die Zusammenstellung des Holzes ein wichtiger Arbeitsschritt. Dies geschieht zum einen optisch - nach einem "Bild", und zum anderen nach den Wuchseigenschaften, die man im Brett erkennt und berücksichtigt.

 

Damit es nicht zu bunt wird, ist der Kauf von Holz aus dem selben Stamm angeraten. Holz für individuelle Möbel kann man beim Holzhandel so kaufen - aber die persönliche Auswahl konnten wir uns bisher nicht ersparen, zumal es sich fast immer um hochwertige Laubhölzer handelt.

 

Da wir für die Anfertigung von Shakermöbeln und weiteren Möbeln meist amerikanischen Kirschbaum (black cherry) verwenden, sich aber die Rahmenbedingungen ständig ändern, sind wir auch zunehmenden Schwierigkeiten ausgesetzt:

Die Situation dieses Holzmarktes hat sich verkompliziert, denn das meiste Holz der amerikan. Kirsche wird parallel besäumt exportiert - das heisst, man erhält nur noch eine bunt durcheinander gebrachte Anzahl an Brettern, die dann evtl. im verleimten Stück ( z.B. eine Tischplatte) nicht mehr farblich zusammenpassen würden ...

Nicht so bei der Stammware, die, wie die Bezeichnung schon sagt, immer Bretter aus jeweils einem gewachsenen  Stamm (-Kirschbaum..) enthält. Dafür finden wir mittlerweile nur noch einen bis zwei Lieferanten und nehmen so manchen längeren Weg in Kauf. Da der Einkauf dieses Holzes in größeren Paketen erfolgt, ordnen wir nach der Lieferung die Bretter dem jeweiligen Stamm wieder zu und lagern sie ein.

Aber auch danach wird darauf geachtet, daß für einen Auftrag auch nur das Holz des selben Stammes verwendet wird und zur Sicherheit werden die Zuschnitte ringsum sauber ausgehobelt und erst, wenn es an richtiger Stelle eingeordnet ist, zu einer Fläche verleimt

 


Möbeltischlerei Seeland

Waldstr. 27

D 37130 Gleichen

Tel.: 049 5592-456

info@peter-seeland.de